Tipp Nr. 2 für die #HomeFasnacht2021: Das Holdrio – geht fast ab durch die Decke

Wir kennen das: Man sitzt, bzw. heute steht man, in der Laterne (das ist ein Restaurant und kein Schreibfehler) und bestellt ein Holderio. Man bekommts. Und alle schauen ganz gespannt. Sie beäugen dich richtig. Und du hast keine Ahnung, warum. Bis es … Pflutsch … macht und du plötzlich zwei Teebütelis im Glas hast. Dann kommt der erstaunte Blick zur Decke und siehe da: Die Teebütelis scheinen sich da oben ganz wohl zu fühlen. Die hängen da einfach so rum, wie leicht rote Fledermäuse mit einem Tampon im Füdli. Und manchmal kommen sie runter und plumpsen dir ins Glas. So ein Seich aber auch! Soviel zum Holdrio als Stimmungsmacher bei Menschenaufläufen (das ist auch ein Gericht, das kommt aber erst in der nächsten Ausgabe dran). Wie macht man aber ein Holdrio? Hier die ausführliche Anleitung. Das gelingt nun wirklich jedem!

  1. Wasser kochen.
  2. Wenn das Wasser kocht (das tut es dann, wenn es blubbert, überlicherweise in unseren Breitengraden ist das bei knapp 100 Grad Celsius).
  3. Die Pfanne vom Herd nehmen und alsdannn die vorher mit reichlich Zwetschgen (Mind. 60%) vorbereite- ten Glässer mit dem heissen Wasser befüllen (Obacht, das Wasser darf nicht mehr kochen, sonst verdunstet der Alkohol und das wird nicht lustig!).
  4. In das Glas kommt nun noch ein Zuckerwürfel (oder auch eineinhalb oder zwei, je nach Geschmack des Trinkers oder der Trinkerin, woher sollen wir das jetzt wissen?)
  5. Dann kommt die Fleder … äh … das Teebüteli noch rein. Bitte die Schnur nicht mitversenken. Die braucht man zum Rausziehen des Teebütelis.
  6. Nun das Ganze ein wenig ziehen lassen. So lange, bis das zuvor klarsichtige Wasser sich zu einer roten Tunke verfärbt. Das kommt halt auf’s Gefühl an.
  7. Beutel rausnehmen, an der Schnur schwingen und hoch zur Decke schmettern. Das bringt Stimmung, auch beim Gastgeber!

1 Kommentar

  1. Garthster

    Hey Mättu – 86/87/88 machten wir in der Laterne – zuerst bim Dubach Jörg und dann bi Heidi & Peter Knödler, die beste Holdrio wie folgt: Lozärner Kaffiglas – 1 Löffel drin, dann 1 Beutel Hagebutte 2.5gr.!, 2 Zuckerwürfel. Darüber kam der Zwetschgen, er sollte die Würfel decken – damit Zucker und Beutel sich vollsaugen konnten – das stand meist 5-6 min. da bis dann heisses Wasser darüber kam – nicht kochend weil dann verdunstet der Alkohol. Das muss ca 2-3 Min ziehen – dann kann man das Beuteli an die Decke entsorgen, das hebt ca 24 Std. je nach Luftfeuchtigkeit. Nach 3 so Holdrio bruchs ne Kardiolog wenn er gut gemacht isch – oder noch 2-3 Tg Fasnacht. Machet’s guet ond bis an der Fasnacht ’22, Cheerio! Garth

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.