Die „South Side Irish Parade“ in der Chicago Tribune

Rund 200’000 Besucher nahmen dieses Jahr an der legendären „South Side Irish Parade“ teil. Die Parade fand bei strahelendem Sonnenschein auf einer nicht enden wollenden, schnurgeraden Strasse statt. Das viele Grün der Besucher hat uns bis zum bitteren Ende getragen, als wir leider nach nur knapp 2 Meilen wieder aufhören mussten. Ganz ehrlich: Hätten nicht einige von uns aus Versehen den Schal angezogen, wären wir heute immer noch unterwegs!

ChicagoTribune_20150315



2 Kommentare

  1. HANSPETER BERTSCHY

    Als „Alter Fasnächtler“ und ehemaliger Luzerner verfolge ich die Fasnachts-szene von London aus.Wir sind eine Film- company und waren schon mit englischen und norwegischen Freunden auch aus den Medien in Luzern an der Fasnacht, ich kenne Eure Gruppe gut von früher her und habe immer Eure Masken, Kostüme bewundert. Leider habe ich bestürzt gemerkt dass dieses Jahr und letzte Jahr leider nie die selbe Qualität besteht wie vorher Wir haben auch mit Chicago zu tun-an unseren Workshops mit Grafik- Publikationen nahmen immer Studenten aus Chicago teil.Mit Freuden sehe ich dass Ihr den Preis gewonnen habt- mit den ausgezeichneten Masken, die dieses Jahr und letztes sehr abgeben haben….Schade!Die Qualität der üblichen Masken war Top- Henry Gyger Qualität-brillant!!!International,kreativ,mystischund und hervorragend.Wo sind sie geblieben??Mit besten Wünschen Hanspeter Bertschy

    • Lieber Hanspeter
      Vielen Dank für deinen Kommentar und das Kompliment. Es ist halt so, dass wir jedes Jahr, je nach Sujet und Umsetzung, den einen oder anderen Künstler mit der Ausarbeitung beauftragen. Das Mystische bietet sich nicht immer gleichermassen an. Die diesjährigen Eulen haben uns sehr gut gefallen. Letztes Jahr hatten wir zugegebenermassen ein kleines „Down“, aber wir arbeiten daran. Lass dich überraschen, wir arbeiten schon wieder am Sujet für das nächste Jahr!
      Herzlicher Gruss, Mättu

Einen Kommentar schreiben