Unser Embryo ist der Chef – zumindest bei den Zunftgrenadieren!

Wer kennt sie nicht, die stolzen Grenadiere der Zunft zu Safran von Luzern. In ihren schillerndesn Uniformen, mit den blitzplank polierten Silberknöpfen und Gürtelschnallen, mit den weissen Reiterhosen und hohen Gamaschen. Der Schutz des Zunftmeisters bedarf einer strengen Disziplin, weshalb nicht erstaunt, dass nur die Besten der Allerbesten, die mutigsten Krieger und tapfersten Helden in den Genuss kommen können, zum Kommandanten der Zunftgrenadiere, oder „Greni’s“, wie sie sich auch liebevoll nennen lassen, erkoren zu werden. Da kommt es mitunter, nicht nur, aber auch schon, auf die Länge des Säbels an (die historische Zunftgruppe ist hier, so hört man, tendentiell nicht ganz der gleichen Meinung, lässt sich aber sehr wohl durch Tatsachen überzeugen).

Die Website der Zunft zu Safran sagt hierzu folgendes:

Das Anforderungsprofil des Grenadiers lässt sich wie folgt umschreiben: Kampfgeist, Disziplin, rasche Auffassungsgabe, geistige Beweglichkeit sowie einen athletischen Körperbau. Im Übrigen weiss ein Grenadier Feste zu feiern. Charmant, treffsicher, standhaft und ausdauernd überwindet er sämtliche Hindernisse. Grenadier wird man nur durch Berufung und auf einstimmigen Beschluss in geheimer Abstimmung durch die aktiven Grenadiere.

Schon viele Zunftgrenadiere sind aus den Reihen der Noggeler hervorgegangen:

  • Paul Rüthemann (Ehrenpräsident der Noggeler)
  • Thomas Fuchs (aktiver VK-Präsident der Zunft zu Safran)
  • Christoph Kopp (ehemaliger Noggeler)
  • Simon Kopp (ehemaliger Noggeler)
  • Urs Schaufelberger (ehemaliger Noggeler)
  • Wadi Fischer (ehemaliger Noggeler … das ist aber schon rüdig lange her!)
  • Mario Bucher (Alt-Präsident der Noggeler, Aktivmitglied)
  • Andreas Lehmann (Alt-Kassier der Noggeler, Aktivmitglied)
  • Daniel Zimmermann (Noggeler-Embryo seit 2011)
  • Stefan Dimmler, Grenadier-Hamburger seit 2012 (Alt-Aktuar der Noggeler, Aktivmitglied)

Ganz zu schweigen von jenen wie Tobi Meyer, die uns als Gönner unterstützen, nur um auch in den Genuss unserer Ausbildungsmethodik zu kommen und einen Blick auf einen künftigen Elitezünftler zu erhaschen, vielleicht sogfar ein paar Worte mit ihm zu wechseln. Wir haben die Besten ins Ausbildungscamp geschickt, nachdem wir ihnen in unseren eigenen Reihen das notwendige Rüstzeug mitgegeben haben. Jahrelanges Training, unzählige Übungen und Trainingslager in den entferntesten Gegenden dieser Welt.

Nicht minder stolz sind wir deshalb, dass der neu gewählte Kommandant der Zunfgrenadiere einer von uns ist: Daniel „Never-ever-ever-ever-want-to-go-to-Sleep“ Zimmermann, unser Trompetenembryo wurde an der Grenadier-GV vom Freitag, 27. April 2011 zum Kommandanten gewählt. Lieber Dani, wir gratulieren dir von Herzen und werden mit vor Stolz platzender Brust, geschwellt wir ein Härdöpfu nach 4 Stunden Dampfkochtopf bei dir sein wenn’s wieder tätscht und pängt an der Luzerner Fasnacht 2013 – wir freuen uns darauf!

TÄTSCH BUMM PÄNG!

Die Grenadiere der Zunft zu Safran in Aktion vor dem Fritschibrunnen.

Und hier noch eine kleine Anmerkung: Die Zunftgrenadiere sind weit über die Luzerner Grenzen hinaus gekannt. So bekannt, dass Playmobil sich sogar entschieden hat, ihnen eine eigene Figur zu widmen. Cool oder?



3 Kommentare

  1. gling, gling, gläng…gling, gling, gläng…gling gligligling gling gläng gläng.
    früher erkannte man(n) die noggeler am marschsound. ich finde: diesen so berühmte klang und insbesondere der hohe wiedererkennungswert macht die noggeler guggenmusig (hm, eher brassband) einzigartig. einen vergleichbar hohen wiedererkennungswert hat der neuen grenikommandant: stolz, souverän, lautstark und extrem gesellig: einfach en geile siech!
    es lebe die zunft zu safran, es lebe der neue greni-kommandant zemmi.

  2. Stefan - Neu-Zunft-Grenadier Dimmler

    Lieber Dani, zur Ernennung zum Grendadier Kommandanten der Zunf zu Safran, möchte ich Dir recht herzlich gratulieren und es ist mir eine grosse Ehre, als NZ12 und Noggeler unter Dir dienen und Dich in so manche „Schlacht“ begleiten zu dürfen!…;-) Mit frohem Fritschigruss, Stefan

    • Hey Stef, ich gratuliere dir zu deiner „Berufung“ zu den Grenadieren und freue mich, dich in Strapse … äääähhhh … Stulpen zu sehen! Tschingtärätäbumm!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Da wirst du närrisch: Unser Stef ist wirklich ein Narr! | Noggeler Guuggenmusig Luzern - […] erinnere sich: Bundiandi … dermassen Eindruck gemacht, dass Stef sich dieses Jahr nicht als Scharfschütze betätigen wird, sondern…
  2. “Eine hemmer no emmer Gno!” – Noggeler-Update in der Grenistaffel! | Noggeler Guuggenmusig Luzern - [...] glaubt’s ja kaum, aber seit unserem Beitrag über die Berufung von unserem Dani Zimmermann zum Kommandanten der Grenadiere der…

Einen Kommentar schreiben