Aus aktuellem Anlass: INSIDER GESCHÄFTE: ERNEUTER SKANDAL!

Und wieder deckt die „Weltwoche“ eine unerhörte Geschichte auf. Gemäss Recherchen der genannten Zeitung soll ein Informant den SRG-Generaldirektor Roger de Weck darüber ins Bild gesetzt haben, dass SF-Meteorologe Thomas Bucheli an einem hochbrisanten Insiderdeal beteilligt gewesen sein soll. Konkret geht es darum,dass Buchelis Frau Mitte Dezember in einem Pneuhaus in Zürich-Altstetten neue Winterreifen gekauft haben soll, und zwar genau einen Tag bevor es zum ersten mal bis ins Flachland geschneit hat.

Dieser Reifenhandel wirft natürlich viele Fragen auf:

  • Hat Buchelis Frau vom bevorstehenden Schneefall gewusst?
  • Hat Thomas Bucheli selbst den Reifendeal eingefädelt?
  • Wer hat alles von der ganzen Sache profitiert?

Eins ist auf jeden Fall klar: Die Sache stinkt zum Himmel! Höchst pikant ist, dass der Informant (ein Hilfsarbeiter des Pneuhauses) mit seinen Beweisen zuerst zum Muotathaler Wetterschmöcker Horat Martin (ein seit Jahren vehementer Kritiker von Bucheli) ging, und dieser wiederum spielte die „Reifenakte“ der „Weltwoche“ und danach Roger de Weck zu, was wiederum die Schlussfolgerung zulässt, dass sich Horat Martin den Moderationsposten auf dem Dach im Studio Leutschenbach unter den Nagel reissen will. Da Horat Martin im Moment „in der Zeit des Schweigens“ ist, war keine Stellungnahme von ihm zu erhalten. Thomas Bucheli seinerseits weist alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe vehement zurück.

Eine Blitz-Umfrage von 20minuten Online hat übrigens ergeben, dass 98% der Userinnen und User nicht wissen, wer Thomas Bucheli ist, was Roger de Weck wiederum auf die sinkenden Einschaltquoten zurückführte.

Und zum Schluss noch unsere persönliche Wettervorhersage: Am Abend ist mit aufkommender Dunkelheit zu rechnen … gegen Morgen wird’s dann wieder heller.

Quelle: unbekannt, Unterhaltungswert: erheblich, Zusammenhang: sehr ihr dann noch.

1 Kommentar

  1. … wie die Neue Luzerner Zeitung heute morgen verlauten liess, spielt Thomas Bucheli ernsthaft mit dem Gedanken heute Abend nach METEO vor die Medien zu treten. Laut Insider Kreisen wird er folgendes Statement abgeben:

    „Ich bin mir absolut keiner Schuld bewusst. Erstens rede ich eigentlich jeden Tag einen Stuss zusammen und zweitens ist die Wahrscheinlichkeit, dass meine Voraussagen eintreffen, etwa so gross wie die Aussicht, dass der Papst übers Wochenende heiratet. Was mein Verhältnis zu meiner Frau betrifftn … nun…. sagen wir es mal so: sie hat die Beinkleider auch dann an, wenn es nicht unbedingt nötig wäre. Und was den Hans- Heiri Tresch angeht, so müssen sich die Ameisen via Hintertüre wohl ins Hauptrechenzentrum vorgearbeitet haben. Ich trete zwar ab und zu ins sprichwörtliche Fettnäpfchen; aber mit Sicherheit trete ich nicht zurück. „

Trackbacks/Pingbacks

  1. Noggeler-Matinée 2012 – Die Wätterschmöcker im Tele1 | Noggeler Guuggenmusig Luzern - [...] damit sie ihre Wetterprognose für die Fasnachtstage 2012 abgeben, weil sich ja bekanntermassen der Meteofrosch Thomas Bucheli nicht so…

Einen Kommentar schreiben