Von Verspätung und Kafichränzli

Scheinbar hat das Flugi eine halbe Stunde Verspätung – wir nehmen an, die SWISS musste zuerst wieder die Sitze reinschrauben in Chicago. Das macht aber nichts, der Reiseleiter muss so oder so zuerst seine Reisegschpänli, die sich beim Kaffeetrinken verirrt haben, wieder einsammeln … da fragen wir uns doch, wer auf die komische Idee kommt, vor einem 8-Stunden-Flug Kaffee zu trinken …



Einen Kommentar schreiben