Sonntag, 22. November 2009: Guuggen und Essen – eine föidale Kombination!

Water Tower PlaceAm Sonntagmorgen werden wir uns auf den Weg machen, Chicago mit unserer Musik zu erfreuen. Löblicher Gedanke, aber genau so wird das passieren. Dieses Jahr werden wir im John Hancock Building im „Michigan and Chesnut“ spielen, und das gleich zweimal. Wir freuen uns darauf!

John Hancock Building

Am Abend steht uns ein weiteres Highlight, nein sogar zwei, bevor. Als erstes werden wir im „Mayan Palace“ ein feines mexikanisches Nachtessen geniessen, um danach schwuppsdiwupps im „Kingston Mines“ den Chicagoer Blues wirken zu lassen. Nach diesem Exkurs in die Melancholie und das Seelensieden haben wir dann wieder Gelegenheit, uns frei zu machen … äh … zu bewegen!

Das detaillierte Programm für Mitglieder:

  • 10.45 Uhr           Treffpunkt Mariott Hotel zum Material fassen: Tenue komplett mit Instrument, danach Fussmarsch zum John Hancock Building (Marschzeit ca. 15 Minuten)
  • 11.30 Uhr           1. Auftritt im John Hancock Building, Michigan and Chestnut (bis ca. 12:00 Uhr)
  • 12.30 Uhr           2. Auftritt im John Hancock Building, Michigan and Chestnut (bis ca. 13:00 Uhr)
  • 13:00 Uhr           Mittagessen
  • 14.30 Uhr           Einpacken Gwändli, Grend und Instrument im Hotel Mariott und bereit machen für den Rücktransport. Jeder packt sein Zeug selber zusammen unter der Anweisung von Marcos. Wenn wir einander helfen, sind wir schnell fertig!
  • 18.30 Uhr           Abfahrt mit dem Bus beim Hotel Mariott (Ausgang Rush Street) und Nachtessen im Mayan Palace und Besuch Blues Club Kinston Mines
  • Anschl. Auflösung bzw. Programm gem. Tambi/Reiseleiter, Rückfahrt mit Taxi

Das Programm zum Downloaden und Ausdrucken …



Einen Kommentar schreiben