Freunde aus Basel – Negro Rhygass

Negro RhygassNegro-Rhygass, gegründet Herbst 1957, erstmals am Cortagé mitgemacht 1958, Seit 500 Jahren sind die Basler mit den Luzernern verbunden! Damals, vor 500 Jahren haben die Basler die Maske des Bruders Fritschi im Rahmen einer freundeigenössischen Aktion symbolisch geraubt. Später gingen die Luzerner nach Basel, um sie wieder zu holen. Sie feierten zusammen ein riesen Fest. Seither sind die Zünfte miteinnader verbunden und Freunde geworden.

Vor 50 Jahren wurde die Männerclique „Negro–Rhygass“ im „Glaibasel“ gegründet. Anfänglich war es eine kleine Gruppe Männer zwischen 17 bis 22 Jahren, die diese „Clique“ ins Leben gerufen haben. Der Gründer, Adolf Berchtold, genannt „Spatz“ ist heute immer noch aktiv dabei und spielt auf der Trompeter das hohe C. Unsere Markenzeichen sind folgende: Wir sind eine reine Männerclique; Der Schlag besteht aus Trommeln, Piccolos und Pauken (fifes and drumbs), sie spielen amerikanischen Sounds, während die „Gugge“ Pause macht; Seit 34 Jahren ist unser Stammkostüm, das wir am „Fasnachtszischtig“ tragen, ein „Gloon“.

Negro Rhygass - "Gloon"

Die „Noggeler“ haben uns am Fasnachtsbummel 2005 im Hotel Schweizerhof im Zeugheersaal ein hochstehendes musikalisches Dessert serviert. Seither kennt der letzte und hinterste „Neger“ die Luzernergugge d’Noggeler. Sie sind einfach „die Number One“. Aus dieser Begegnung hat es Freundschaften gegeben und so dürfen wir uns auf den nächsten Auftritt der Noggeler, am 22 November 2008, an unserem „Jubelschlussobe“ in Basel freuen. Selbstverständlich werden wir uns zur gegebener Zeit gerne revanchieren.

In fasnächtlicher Freundschaft „Negro-Rhygass“

Die gesamte Noggi Tribune gibt’s auch als Download: Noggi Tribune Nr.1/2009



Einen Kommentar schreiben