„Fasnacht z’Lozärn“ – Die Fasnacht ist der Höhepunkt eines Vereinsjahres!

Und was für ein Höhepunkt! Ein halbes Jahr haben wir geübt. Uns jede Woche getroffen mit dem einzigen Ziel, zusammen eine Woche an der Luzerner Fasnacht zu verbringen. Alle Noggeler haben gearbeitet, haben sich um das Sujet gekümmert, Stücke arrangiert, Proben vorbereitet, Teenagern ihre Jacken abgenommen und sie erfolgreich davon überzeugt, sie auch wieder mitzunehmen, Stühle und Tische für Lottos aufgestellt, Zebrasäue gebastelt, die Matinée vorbereitet, Fotos für Autogrammkarten gemacht, verworfen, noch mal gemacht und gedruckt und jede Menge gute und eine ganz kleine Menge weniger gute Auftritte absolviert. Die Liste der Arbeiten ist endlos, das Frustpotential auch. Sollte man meinen, ist aber nicht so. Wir haben die Fasnacht mitgestaltet, waren ein Teil eines jedes Jahr wiederkehrenden Ereignisses von grösstmöglicher Bedeutung für einen jeden Noggeler und Fasnächtler. Die Früchte der Arbeit waren eine sensationell gute Zeit unter Kameraden unter den bestmöglichen Bedingungen, viel Spass, feuchtfröhliche Momente mit Publikum, Guuggergschpändli, und Freunden. Dazu beigetragen haben aber nicht nur die Noggeler. Unsere Gönner, Freunde, Familien und das Pubikum der Luzerner Fasnacht haben uns durch ihre Unterstützung und durch ihr Mittun in ebenso grossartiger wie wohlwollender Weise dazu animiert, unser Bestes zu geben. Natürlich gibt es immer auch Wehrmutstropfen. Doch wir müssen sehr genau hinschauen, um diese zu erkennen. Sehr genau. Einer ist offensichtlich: Sie ist vorbei, die Fasnacht 2009. Doch auch das ist nicht wirklich schlimm. Nach der Fasnacht ist immer auch vor der Fasnacht. In diesem Fall vor der Fasnacht 2010.

Es kommt gut, und besser!

Die gesamte Noggi Tribune gibt’s auch als Download: Noggi Tribune Nr.1/2009



Einen Kommentar schreiben